Restaurants werden zum Laufsteg: Designer stellen Kollektionen aus

Die Restaurants in Vilnius nutzen die Regeln des social distancings, um für lokale Designer zu Modeschauen zu werden. Seit dieser Woche hat das Land die Restriktionen für Bars, Cafés und Restaurants gelockert, so dass geschlossene Räume bewirtschaftet werden dürfen, doch die strikte soziale Distanzierung bleibt bestehen. Die Tische in den Innenräumen der Restaurants, die ansonsten leer bleiben müssen, werden daher für Schaufensterpuppen verwendet, um die Mode dieser Saison vorzuführen.

„Leere Tische in unserem Restaurant sehen ziemlich merkwürdig aus, und wir haben keine Möglichkeit, sie zu entfernen„, erklärte Bernie Ter Braak, der Besitzer des Restaurants „Cosy“, der diese Idee zusammen mit einer bekannten lokalen Modedesignerin, Julija Janus, entwickelt hat. „Deshalb beschlossen wir, unsere Nachbarn, Modeboutiquen, zu erreichen und luden sie ein, unsere leeren Tische zu benutzen, um ihre neuesten Kollektionen zu präsentieren. Die Nachricht verbreitete sich, und bekannte Designer schlossen sich diesem Projekt an, das in der ganzen Stadt immer mehr an Interesse gewinnt“.

Gegenwärtig beteiligen sich einige Dutzend Restaurants und Cafés im Glasviertel der Altstadt von Vilnius an der Initiative – über 60 ursprünglich gekleidete Schaufensterpuppen wurden an den ungenutzten Tischen im Innenbereich platziert und füllen den Raum zwischen den Gästen. In den Schaufensterpuppen werden einzigartige Modestücke aus 19 Boutiquen mit lokalen Modedesignern und Marken präsentiert. An jedem Tisch finden die Besucher Informationen über die ausgestellten Stücke und darüber, wo jedes Stück erworben werden kann. Auf diese Weise erwarten die Restaurants, dass sie die erforderliche Distanzierung in den Innenräumen aufrechterhalten können, während sie gleichzeitig den Designern helfen, die Aufmerksamkeit auf die neuesten Modetrends dieser Saison zu lenken.

Die Idee, die Kunst, Mode und Essen vereint, wurde von „IDW“, einem der führenden europäischen Hersteller hochwertiger Schaufensterfiguren, unterstützt, der sich bereit erklärte, alle Schaufensterfiguren für den benötigten Zeitraum kostenlos zur Verfügung zu stellen.

„Die Modeindustrie ist von der Abriegelung besonders betroffen“, sagte Julia Janus. „Früher verkauften lokale Boutiquen Originalstücke, die von lokalen Designern geschaffen wurden. Da sie derzeit wegen der Quarantäne geschlossen sind, haben die Designer nicht viele Möglichkeiten, ihre neuesten Kollektionen zu präsentieren, und im Allgemeinen ist der Verkauf rückläufig. Wir hoffen, dass diese Kampagne dabei hilft lokale Designer etwas mehr Aufmerksamkeit zu geben“.

Die Aktion hat eine klare Botschaft, die Julia formuliert: „Eine Krise wie diese verlangt von uns allen, dass wir uns zusammenschließen und uns gegenseitig helfen – gemeinsam können wir viel mehr erreichen, als allein zu sein“.

Anfang dieses Monats organisierten die Modedesigner aus Vilnius, ebenfalls unter der Leitung von Julia Janus, die erste Mask Fashion Week der Welt. Das einzigartige Schaufenster mit Quarantänemasken auf den Außenplakaten der Stadt gehörte zu einer Reihe anderer Vilniuser Initiativen wie dem riesigen Open-Air-Café und dem Drive-in-Kino am Flughafen, die während der Pandemie internationale Schlagzeilen machten.

Laut dem Bürgermeister von Vilnius, Remigijus Šimašius, werden solche Initiativen weiterhin in ganz Vilnius stattfinden. „Die Quarantäne schränkt uns zwar in vielerlei Hinsicht ein, aber ich habe immer geglaubt, dass sie uns auch viele Möglichkeiten bietet, die wir kreativ nutzen können, um den grenzenlosen Charme unserer Stadt zu enthüllen“ sagte Remigijus Šimašius. „Diese aktuelle Initiative ist eine perfekte Kombination aus Gemeinschaftsgeist und Kreativität, die Seite an Seite arbeiten – und sie bringt uns auch einige greifbare materielle Vorteile“.

Die gemeinsame Initiative von Restaurants und Modedesignern in Vilnius ist bis Ende Mai geplant. Beispiele, die aufzeigen welch ein kreativer Spielplatz diese Destination ist – auch für Veranstaltungsplaner.

Vilnius Convention Bureau
URTĖ ŽARNAUSKAITĖ – Project Manager
Email: urte.zarnauskaite@vilnius.lt
Web: www.govilnius.lt

Fotos: (c)Go Vilnius